Back to Top
 
 

Startseite / Naturschutz / Naturschutzgebiete / NSG Eschschallen

Das Naturschutzgebiet Eschschallen im Seestermüher Vorland

Die Eschschallen vor dem Seestermüher Deich erstrecken sich zwischen der Pinnau- und der Krückaumündung. Sie sind ein undurchdringliches Vorland aus Röhrichten und Weidenauwäldern, die vom Deich aus sehr gut zu erleben sind. Sie zeigen wie die Elbufer unter natürlichen Bedingungen aussehen würden. Nach strengen Wintern kann man hier die Wirkung der Eisschollen und die schützende Wirkung der Röhrichte gut erkennen. Ein Betreten ist nicht möglich, um störungsempfindlichen Tier- und Pflanzenarten Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten zu bieten.

 

Im Frühjahr und Sommer sind die Röhrichte und Weidenauwälder Brutplatz für Blaukehlchen, Schilf- und Teichrohrsänger und Rohrammer. Der Seeadler hat mehrfach versucht zu brüten.

 

Zuständig für das NSG ist die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Pinneberg, Frau Uecker-Rohweder, Tel. 04121/ 4502-2270

Ansprechpartner ist auch die Integrierte Station Unterelbe (ISU) im Elbmarschenhaus, Frau Heim Tel. 04129-955-4912

Die Vor-Ort-Betreuung hat der NABU Elmshorn übernommen.

 

Einen Infoflyer über das Naturschutzgebiet Eschschallen finden Sie hier