Back to Top
 
 

Startseite/ Das Haus / Elbmarschenhaus / Sonderausstellung

Sonderausstellung

Neue Sonderausstellung im Elbmarschenhaus – Friederike Bradtmüller malt die Elbe rauf und runter und daneben

HASELDORF. „Was mich draußen fasziniert, wird fotografiert und auf die Leinwand gebannt“, sagt Friederike Bradtmüller. Die Künstlerin aus Hamburg malt nach eigenen Aussagen die Elbe rauf und runter und daneben. Daher geht es kunterbunt zu in der neuen Ausstellung im Elbmarschenhaus. Frau Bradtmüller malt Motive ganz unterschiedlicher Art wie Natur- und Stadtlandschaften, Tiere, Menschen und spannende Begebenheiten. Es macht der Künstlerin Freude, sich in jedes neue Bild hineinzudenken und die Besonderheiten umzusetzen. So entstehen Acryl-Bilder mit Atmosphäre und Gefühl, mit Licht und Schatten und besonderen Effekten.

Als Teenager malte Friederike Bradtmüller mit einfachsten Mitteln wie Bleistift und Kohle. Nach einer langen Pause von 50 Jahren legt Frau Bradtmüller, mittlerweile Rentnerin, jetzt richtig los.

„Wir wissen ja, dass unsere Gegend sehr viel zu bieten hat“, sagt Edelgard Heim, Leiterin des Elbmarschenhauses, „und wenn dann auch noch – die Elbe rauf, runter und daneben – Motive gesucht werden, dürfen wir uns auf einen bunten Reigen freuen.“ 

Friederike Bradtmüller und Edelgard Heim werden die neue Ausstellung mit dem Titel „Allerlei Gemaltes – Die Elbe rauf und runter und daneben“ gemeinsam  am Sonntag, den 24. Februar 2019 um 11.00 Uhr im Elbmarschenhaus, Hauptstraße 26, 25489 Haseldorf, eröffnen. 

Die Kunstwerke sind zu sehen von Mittwoch, den 20.02.2019 bis Sonntag, den 01.04.2019 während der Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr, ab März zusätzlich Samstag und Sonntag bis 17.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, den 06. April 2019 von 10.00 bis 12.00 Uhr bietet Frau Bradtmüller einen Workshop im Elbmarschenhaus an. Passend zum bevorstehenden Osterfest, können Kunst-Eier fantasievoll bemalt werden. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung unter edelgard.heim@llur.landsh.de oder Tel. 04291-9554912 unbedingt erforderlich.