zurück

vör un achtern diek

In den Außendeichbereichen gab es lange Zeit Weideland.
Ackerbau konnte hier nicht betrieben werden.
Die Flächen wurden immer wieder von der Elbe überschwemmt.
Heute werden diese Flächen fast gar nicht mehr genutzt.
Es haben sich Auwälder und Röhrichte entwickelt.
 
Auf den Wiesen in der Marsch werden Rinder und Pferde gehalten.
Seit dem 13. Jahrhundert werden Holsteiner Pferde in der Marsch gezüchtet.
Diese Pferde wurden früher als Fortbewegungsmittel, als Arbeitstiere
in der Landwirtschaft und beim Militär eingesetzt.
 
Weil das Gras in der Marsch für Tiere so nahrhaft ist, wurden früher auf den
Wiesen auch Ochsen zum Mästen gehalten. Auch das Heu von diesen Wiesen
wurde bereits seit 1780 nach Hamburg und ins Alte Land verkauft.
 
Die Elbmarsch liegt am Ende des sogenannten "Ochsenweges".
Der Ochsenweg führt von Jütland in Dänemark bis nach Wedel.
Früher wurden auf diesem Weg tatsächlich die Ochsen von Dänemark
zum Markt nach Wedel getrieben.
 
Um die früheren Wiesen vor dem Hochwasser der Elbe zu schützen,
wurden im Laufe der Zeit Deiche gebaut. Deshalb sind diese Flächen
wieder landwirtschaftlich nutzbar. Heute werden viele Wiesen naturverträglich
bewirtschaftet. Die Flächen werden z.B. nicht mehr gedüngt und nur wenig
entwässert. Damit werden z.B. die Schachblume und der Kiebitz
in den Elbmarschen geschützt.
 
Schafe gibt es übrigens erst seit 1962 auf dem Deich.
 
 

Info

Zentrale

Mi-So von 10 - 16 Uhr

Telefon 04129. 955 490

info@elbmarschenhaus.de

 

Öffnungszeiten der

Ausstellung

Mi-So von 10 - 16 Uhr

(außer Heiligabend

und Sylvester)

Eintritt: frei

 

Logo ISU Elbmarschenhaus

Unterstützen Sie die

Ausstellung mit einer

Spende für den

ISU-Verein.

 


Leitung des Hauses

Edelgard Heim

Telefon 04129. 955 49 12

Telefax 04129. 955 49 20

edelgard.heim1@llur.landsh.de

 


Sonderausstellungen

im Elbmarschenhaus

 


Veranstaltungskalender

aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

 


Service

rund um das Elbmarschenhaus

Prospektservice

Downloads

 

Logo NABU

NABU-Shop

 

Logo TiM e.V.

Touristinformation


 

Wir danken den
Unterstützern
der Ausstellung:

Sponsoren der Austellung im Elbmarschenhaus