Back to Top
 
 

Startseite / Veranstaltungen Helgoländer Geschichte(n)

Helgoländer Geschichte(n) – eine Insel im Wandel 2022

09. Juni 2022
Auswirkungen des Klimawandels auf die Meeresumwelt Helgolands

Der Klimawandel ist in aller Munde und angespornt durch den Wunsch, von Energielieferungen aus Russland unabhängig zu werden, hat der Wunsch nach umweltfreundlichen Energien noch größere Bedeutung erlangt.

Wir kennen alle als Auswirkungen des Klimawandels das Phänomen auf Landflächen, dass es sehr lange nicht regnet, Flächen austrocknen und dann wieder Starkregenfälle für Überschwemmungen sorgen“, sagt Edelgard Heim, Leiterin der Integrierten Station Unterelbe (ISU) im Elbmarschenhaus und ergänzt: „weniger bekannt ist, dass auch Meeresflächen vom Klimawandel betroffen sind.“

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Helgoländer Geschichten – eine Insel im Wandel“ haben die Initiatoren der Reihe, Rainer Adomat vom Heimatverband für den Kreis Pinneberg und Edelgard Heim, eine Expertin zu diesem Thema zu einem Vortrag eingeladen.

Dr. Eva-Maria Brodte, Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) mit Sitz auf Helgoland, erläutert die Auswirkungen des Klimawandels auf die Meeresflächen rund um Helgoland. Seit Gründung der Biologischen Anstalt Helgoland, die heute ein Teil des AWI ist, im Jahr 1892, werden hier Messungen durchgeführt, sodass man die Auswirkungen des Klimawandels nennen kann. In den letzten 60 Jahren ist die Wassertemperatur rund um Helgoland um 1,7 °C gestiegen.

Dies scheint für uns Menschen keine alarmierende Zahl zu sein, “ sagt Frau Dr. Brodte „ auf die Meeresumwelt hat es allerdings gravierende Auswirkungen. Zum Beispiel der Speisefisch Kabeljau, der in der Nordsee zahlreich gefangen wurde, ist selten geworden, nicht nur wegen der Überfischung, sondern weil es ihm zu warm geworden ist.“ Dies und andere Zusammenhänge wird die Referentin anschaulich erläutern.

Der Vortrag findet statt am Donnerstag, den, 09.06.2022 um 19:00 Uhr Im Dorfgemeinschaftshaus Groß Nordende, Am Gemeindezentrum 2, 25436 Groß Nordende

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig. Wir bitten um eine Spende. Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Auflagen.

Dieser Vortrag ist Teil der umfassenden Veranstaltungsreihe anlässlich des Helgoländer Jubiläums- und Gedenkjahres 2022. Er wurde durch die BINGO-Umweltlotterie gefördert. Das vollständige Programm der „Helgoländer Geschichte(n) – eine Insel im Wandel“ findet sich unter Helgoländer Geschichten – Elbmarschenhaus

Edelgard Heim

Vortrag Helgoländer Geschichte(n)
Foto: awi