zurück

"Schachblume mit Gefolge"

 

Pflanze der Regionim April 2016: Die Diva und ihr Hofstaat

Im April können wir nicht anders als die Schachblume zu preisen. Jedes Jahr wieder. Die Schachblume, die uns jedes Jahr über ihr Aufblühen im Unklaren lässt und uns dann nur noch zwei Wochen Zeit gibt, um ihr ein fulminantes Fest in Hetlingen auszurichten, ist der Star dieses Frühlingsmonats.

Das Zwiebelgewächs wuchs noch vor 60 Jahren überaus zahlreich auf den Wiesen in der Marsch. Ihre glockenförmigen Blüten waren Grundlage von Sträußen, die auf den Hamburger Märkten verkauft wurden.

Nun ist sie selten geworden. Auf der Roten Liste des Landes zählt sie zu den vom Aussterben bedrohten Arten (Rote Liste 1).

Nur durch eine aufwändige Pflege, den Verzicht auf Düngung und den richtigen Wasserstand sind die Schachblumenwiesen zu erhalten. Der Name Schachblume oder Schachbrettblume beruht auf dem Muster der glockenförmigen Blüten.

Sehr auffällig und bisher ungeklärt ist das Vorkommen von 1 bis 97% weißer Blüten im sonst pinkfarbigen Blütenmeer. In der Hetlinger Marsch kommt die weiße Variante zu maximal 30% vor.

Unsere unberechenbare Diva lebt nicht allein. Im Gegenteil ist sie nur die herausragende Signalart für eine Pflanzengesellschaft der feuchten Marschwiesen. Begleitet wird sie unter anderem vom fröhlichen Wiesenschaumkraut, dem eleganten Gold-Hahnenfuß (siehe Foto) sowie bei ausreichender Nässe von der leuchtenden Sumpfdotterblume. Ernste Gräser wie der Wiesen-Fuchsschwanz  geben der bunten Wiese einen grünen Rahmen.  Von ihrem Hofstaat stehen auch viele Arten auf der Roten Liste. Die Schachblume blüht früh im Jahr, um damit der Konkurrenz stärker wachsender Gräser zu entgehen. Sind diese im Sommer hoch gewachsen, hat unsere Schachblume ihre Zwiebel bereits mit Vorratsstoffen für das nächste Jahr gefüllt.

Genannt werden soll auch die Begleitart Sumpfschachtelhalm, der bei Landwirten wenig beliebt ist. Da er giftig ist, wird er von Weidetieren verschmäht. Im Heu können Rinder und Pferde den Sumpfschachtelhalm jedoch nicht mehr erkennen.

Alle diese Arten sind zusammen mit der Schachblume auf den Wiesen in Hetlingen zu bewundern. Das Schachblumenfest, bei dem 80.000 Blüten auf Besucher warten, findet entweder am 24. April oder am 01. Mai statt. Das entscheidet unsere Diva in den nächsten zwei Wochen. Und dann springen wir……

Leitung des Hauses

Edelgard Heim

Telefon 04129. 955 49 12

Telefax 04129. 955 49 20

edelgard.heim1@llur.landsh.de

 


Schutzgebietsbetreuung

Naturschutzgebiet

"Haseldorfer Binnenelbe

mit Elbvorland"

Uwe Helbing

Tel. 04129-95549-11

Fax 04129-95549-20

helbing@elbmarschenhaus.de

 


 

 Veranstaltungskalender

Aktuelle Veranstaltungstipps

Veranstaltungskalender