zurück

Das Naturschutzgebiet Haseldorfer Binnenelbe mit Elbvorland

Das 1984 unter Schutz gestellte Gebiet ist mit einer Größe von ca. 2160 Hektar eines der größten Naturschutzgebiete in Schleswig-Holstein. Vor allem vom Deich aus kann man das Gebiet gut erleben. Am Schanzenteich bietet ein Aussichtsturm einen hervorragenden Rundblick.

Vor und hinter dem Deich finden sich ausgedehnte Wiesen und Weiden, Auwälder, Röhrichte und Watten. Das Fährmannssander Watt ist eine der größten Süßwasserwattflächen Europas.

Im Naturschutzgebiet brüten, bedingt durch die erfolgreiche Entwicklung des Gebietes in den letzten Jahren, wieder zahlreiche Vogelarten wie z.B. Kormoran, Blaukehlchen, Graugans, Wachtelkönig, Eisvogel, Rohrweihe und Neuntöter. Im Winter finden sich zahlreiche Nonnen- und Graugänse ein, die hier rasten, solange es keinen starken Frost gibt.

Landesverordnung Haseldorfer Binnenelbe mit Elbvorland.pdf

 

Leitung des Hauses

Edelgard Heim

Telefon 04129. 955 49 12

Telefax 04129. 955 49 20

edelgard.heim1@llur.landsh.de

 


Schutzgebietsbetreuung

Naturschutzgebiet

"Haseldorfer Binnenelbe

mit Elbvorland"

Uwe Helbing

Tel. 04129-95549-11

Fax 04129-95549-20

helbing@elbmarschenhaus.de

 


 

 Veranstaltungskalender

Aktuelle Veranstaltungstipps

Veranstaltungskalender