zurück

LLUR

Auf diesem Link finden Sie Informationen über das Bündnis für Landwirtschaft

http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/V/_startseite/Artikel/160518_FlyerLandwirte.html

Das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) ghört zum Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume und hat seinen Sitz in Flintbek bei Kiel. Es existieren mehrere Außenstellen, zu denen auch die sogenannten Integrierten Stationen gehören. Die Integrierte Station Unterelbe ist Partner im Elbmarschenhaus in Haseldorf.

Aufgaben

Die ISU als Außenstelle des LLUR kann - im Rahmen der Bündelung der auf die Schutzziele bezogenen nicht hoheitlichen Aufgaben des Landes - folgende Leistungen erbringen:

  • Umsetzung des Vertragsnaturschutzes (inhaltliche Modifizierung der Verträge, Abschluss und Überwachung, Festsetzung von flexiblen Mähterminen usw.),
  • Abschluss freiwilliger Vereinbarungen mit Grundeigentümern zur Umsetzung von NATURA 2000,
  • Beratung beim Ankauf von Flächen für Zwecke des Naturschutzes und deren Entwicklung,
  • fachliche Betreuung bei der Liegenschaftsverwaltung ökologisch bedeutsamer Flächen,
  • Beratung der Gemeinden und Behörden, gebietsbezogene Öffentlichkeitsarbeit,
  • Beratung bei der Entwicklung des sanften Tourismus,
  • Koordinierung und ggf. im Einzelfall eigenständige Wahrnehmung der Betreuungsarbeit nach § 21d LNatSchG von Schutzgebieten, zum Beispiel wenn kein geeigneter Naturschutzverband zur Verfügung steht,
  • Vermittlung der Inhalte relevanter Rechtsvorschriften und
  • Umweltbildung

Bedeutung für die Region

Derzeit bestehen fünf Stationen, und zwar "Berghusen"  "Schüttsiel, "Geltinger Birk" und "Unterelbe mit Standort in Haseldorf" und "Mölln".

Die Integrierten Stationen ermöglichen den Regionen Mittel zu akquirieren und touristische Attraktionen (Führungen, Ausstellungen, Veranstaltungen) anzubieten und tragen somit zur regionalen Entwicklung bei.

Mit den Integrierten Stationen besteht unter Einbindung schon bestehender Naturerlebnis-und Umweltbildungseinrichtungen wie dem Multimar Wattforum Tönning, dem Erlebniswald Trappenkamp, dem Naturschutzzentrum Wallnau sowie dem Fledermauszentrum Bad Segeberg ein Netz von Umweltbildungseinrichtungen im Lande.

 

Aus der Internetseite des Landes Schleswig-Holstein / Landwirtschaft und Umwelt Schleswig-Holstein: http://www.schleswig-holstein.de/UmweltLandwirtschaft/DE/NachhaltigeEntwicklungEineWelt/04_Bildung/02_FortWeiterbildungNatur/02_Umweltbildung/02_Naturschutzbildung/ein_node.html

Info

Zentrale

Telefon 04129. 955 490

info@elbmarschenhaus.de

 

Öffnungszeiten

Mi - So von 10 - 16 Uhr

 

 

Service

rund um das Elbmarschenhaus

Prospektservice

Downloads


Veranstaltungskalender

aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

 


Sonderausstellungen

im Elbmarschenhaus